Wie funktioniert ein ECN-Broker?

Ein ECN-Broker ist wie erwähnt eine  Institution die auch der Finanzmarktaufsicht unterliegt und strengt kontrolliert wird. Der ECN-Broker verwendet eine Handelsplattform die er dem Kunden zur Verfügung stellt. Im Hintergrund der Handelsplattform gibt es sehr viel Soft- und Hardware was der Trader gar nicht sieht. Meist stellen zehn bis zwanzig Liquiditätsgeber (Banken, Hedge Fonds oder Eigenhandelsfirmen) Kurse und konkurrieren um das beste Angebot.

Die Software des ECN-Brokers nimmt alle Angebote auf und gibt nur das Beste an den Kunden (dem Trader) weiter. Dadurch können extrem enge Spreads von nur 0,2 bis 0,6 in den Hauptwährungspaaren entstehen. Die Ausführungsgeschwindigkeit bei ECN-Brokern ist ebenfalls sehr schnell und liegt im Bereich von wenigen Millisekunden (1 Sekunde = 1.000 Millisekunden).

Dadurch ist gewährleistet, dass Orders superschnell in den Markt gelangen. Dies ist wiederum besonders interessant für Scalper!

ecn-chart