Kommission im Spread

ECN-Broker unterscheiden sich mittlerweile nicht mehr von anderen Brokern. Die früher angefallenen Handelskommissionen sind inzwischen direkt in den Spread inkludiert. So muss der Trader keine Extrakosten durch Zusatzgebühren mehr in Kauf nehmen.

Der ECN-Broker gibt den Spread den er im Einkauf bekommt transparent weiter mit einem minimalen Aufschlag.

Hier ein Rechenbeispiel:

Angenommen der ECN-Broker bietet einen Spread von 0,3 Pips im EUR/USD und nimmt einen Aufschlag von 0,1 Pip pro Order. Umgerechnet entspricht dies einem Spread von 0,3 Pips (Einkauf) + 0,1 (Aufschlag) = 0,40 Pips. Der Trader handelt also für unter einem Pip und spart 5 bis 8 US-Dollar gegenüber anderen Brokerangeboten die nicht ECN sind!

Kommissionen