ECN-Handel über mobile Anwendungen wird wichtiger

von keine Tags 0 Kommentare

Der Handel über ECN-Netzwerke wird immer beliebter. Dies zeigen die steigenden Volumen der ECN-Broker die monatlich ihre Zahlen über die Webseite www.forexmagnates.com veröffentlichen. Besonders wichtig ist das mobile Trading, welches inzwischMeta-Trader-5_Smartphoneen 40 bis 60 Prozent des Volumens der Broker ausmacht. Die Kunden wollen schnell und unkompliziert über ihre Smartphones handeln und ständig die Positionen im Blick haben.

MetaTrader 4 und 5 für Smartphones

Der Hersteller der MetaTrader-Plattformen hat reagiert und die beiden Handelssoftwares für IPhone und Android kompatibel gemacht. Im AppStore der Anbieter finden sich Downloadmöglichkeiten der Software. Besonders interessant ist auch, dass der Zugang zu ECN-Netzwerken über mobile Anwendungen ermöglicht wird.

QTrade-FX mit mobilem ECN-Netzwerk

Das Unternehmen QTrade aus München mit seinem ECN-Angebot QTrade-FX bietet den Zugang zu seinem ECN-Netzwerk direkt über Smartphones. Sowohl IPhone als auch Android-Geräte können über die mobile Anwendung des MetaTrader 4 auf das ECN-Netzwerk zugreifen. Dadurch wird der ECN-Handel für Trader erleichtert, da Positionen in Sekundenschnell eröffnet und geschlossen werden können.

QSnap als Extra-Anwendung

Zudem gibt es eine Zusatzsoftware namens QSnap die dem Trader regelmäßig Screenshots seiner Charts, offenen Positionen oder anderen einstellbaren Informationen senden kann. Sowohl der mobile ECN-Zugang als auch QSnap sind kostenlos für Kunden.

 

ECN-Broker
Über den Autor
Sebastian Hell CFD- und Rohstoffexperte Auch auf Google+ zu finden